CultureApp

  • Deutsch
  • Plattdeutsch
  • English
  • Nederlands

Audio

Text

Das alte Haus hier haben meine Vorfahren vor über 500 Jahren gebaut.
Erst sah es aus wie ein kleines Bauernhaus. Als die Urschen in den Töddenhandel einstiegen, haben sie das Haus umgebaut. 1778 bekam es hohe Wände mit großen Fenstern. Damals lebte noch meine Tante Angela hier. Ihr Name steht noch auf dem alten Balken in der Küche – über der Tür zu ihrer Kammer. 1792 hat sich ein Kaufmann Names Sand bei meiner Mutter eingeheiratet. Sie haben zur Hochzeit in der Küche die schöne Kaminwand eingebaut. Es ist eine prächtige Sandsteinarbeit mit hübschen Verzierungen. Ihre Namen und die Jahreszahl stehen dort noch drauf. Schauen Sie durch das Fenster mal rein, es ist alles noch so wie damals.
Mein Mann und ich haben 1813 nochmal umgebaut. Jetzt hat das Haus schöne Backsteinwände und Fenster im holländischen Stil. So wie mein Mann sie auf Kaufmannschaft gesehen hat. Das schön geschnitzte Oberlicht über der Haustür haben wir zur Hochzeit bekommen. Ich schaue es mir jeden Tag gerne an. Wenn Sie mal Zeit haben, um bei uns reinzuschauen, dann zeige ich Ihnen gerne auch mal unsere Butze – das ist ein Schrankbett.
Im Winter geht’s ab unter die Kissen, die Klappen machen wir dann immer zu. So macht uns der Wind, der durch das Haus pfeift und die Kälte nichts aus.

Map

Google Maps Karte