CultureApp

Text

Auf den ersten Blick ist der Hof Blekker zwar eine denkmalgeschützte, beispielhaft erhaltene Hofanlage aus dem 19. Jhd. mit einem typischen Hallenhaus und fünf Nebengebäuden. Doch so kann der Schein trügen…
Denn der Hof Blekker ist noch so vieles mehr!
Das Anwesen wurde 1998 von der Elterninitiative „gemeinsam leben und wohnen e.V.“ ersteigert, die sich für ihre behinderten Kinder eine erfüllende und lebenswerte Zukunft vorstellte. Das Hofprojekt wurde nach langen Renovierungs- und Umbaumaßnahmen zur heilpädagogischen Einrichtung, in der Menschen mit Handicap in einem familienähnlichen Umfeld wohnen und arbeiten können. Wie gut dieses Konzept funktioniert, war bei dem Festakt zum 10jährigen Eröffnungsjubiläum im Jahr 2015 ganz augenscheinlich.
Die Arbeit auf dem Hof Blekker ist für alle Beteiligten ausgesprochen vielfältig. So werden auf dem Hof unterschiedliche landwirtschaftliche Produkte hergestellt und im Hofladen vertrieben, z.B. Fruchtaufstriche, Liköre, Wurstwaren, aber auch Geschenk- und Dekorationsartikel. Besonderen Zuspruchs erfreut sich darüber hinaus das Hofcafé, das mit selbstgebackenem Kuchen und Torten aufwartet.
Auch dient der Hof Blekker der Erhaltung einiger regionaler Haustierrassen, die vor einigen Jahren noch als nahezu ausgestorben galten. Das Bentheimer Landschaf und auch das Bunte Bentheimer Schwein haben auf dem Hof ihr Auskommen und bestreiten ihren Anteil an der landwirtschaftlichen Produktpalette des Hofes. Eine weitere Errungenschaft ist der Lehrbienenstand des Imkervereins Uelsen und Umgebung. Hier lässt sich aus eigener Anschauung so einiges über Honigproduktion, Bienenhaltung und den herausragenden ökologischen Wert der Bienen in Erfahrung bringen.
Doch das ist noch immer nicht alles! Der Hof Blekker hat nämlich auch noch so etwas wie eine Schatzkammer! Zur gleichen Zeit wie der Hof Blekker wurde nämlich in direkter Nachbarschaft der „Bronzezeithof“ errichtet, der das Leben der Menschen vor etwa 3000 Jahren anschaulich vor Augen führt. Die Idee, hier eine so geartete museale Einrichtung aufzubauen, kam nicht von ungefähr, sind doch in Uelsen eine ganze Reihe von bronzezeitlichen Gräberfeldern bekannt. Auch am Riedberg, nicht weit von hier, ist ein solcher frühgeschichtlicher Friedhof entdeckt und archäologisch ausgewertet worden. Eine Anzahl repräsentativer Funde ist in einer sehenswerten Ausstellung zusammengefasst, die auf dem Hof Blekker besichtigt werden kann.
Und nun können Sie sich überlegen, was Sie an diesem Füllhorn von Angeboten am meisten interessiert. Der Hofladen ist übrigens täglich geöffnet, das Hofcafé von Mittwoch bis Sonntag immer von 14 bis 18 Uhr. Noch mehr Informationen finden Sie unter der Homepage des Vereins „gemeinsam leben und wohnen“.

Map

Google Maps Karte