CultureApp

Foto:  Antje Geisler

Ja, das haben Sie sich hier ganz richtig ausgesucht! Sie befinden sich nämlich an einem von 15 ausgesuchten Aper Lieblingsorten!

Alle diese Lieblingsorte sind bestückt mit Skulpturen des Oldenburger Künstlers Jörg Ridderbusch. Und wenn sie erzählen könnten, dann würden Reiher und Frosch am Aper Tief wahrscheinlich Folgendes sagen...

Audio

Text

Reiher: Als Reiher hat man eine ganz eigene Gravität und Würde, insofern ist es schon fast ein Scherz, dass ausgerechnet der vorwitzige Frosch die Krone trägt und nicht ich! Dafür habe ich wenigstens die bessere Aussicht. Von hier aus kann ich ganz wunderbar meine vielen gefiederten Kollegen beobachten. Vögel in Hülle und Fülle, ein regelrechtes Paradies. Das liegt natürlich vor allem an dem vielen Wasser, dem Aper Tief mit seinen umliegenden Wiesen. Hier hat man sich etwas sehr Geschicktes einfallen lassen. Statt nämlich den Wasserlauf des Tiefs durch die Deiche eingezwängt zu halten hat man stattdessen den Deich nach Süden hin zurückgenommen und dadurch ein großflächiges Ausdeichungsgelände geschaffen, das nun wieder der Tide ausgesetzt ist. Das heißt, hier geht es wieder zu, wie es die Natur eigentlich vorgesehen hat. Ökologie und Hochwasserschutz in einem. Das lob´ ich mir! Und meine Vogelkollegen nehmen dieses Angebot gerne an! Insbesondere Zugvögel, die das Wasser lieben, kommen zur Rast hierher. Im Frühjahr fallen z.B. Kampfläufer in Schwärmen von bis zu 400 Vögeln ein. Natürlich geben sich auch Austernfischer, Enten und Gänse hier ein Stelldichein und noch viele andere mehr. Ja, sogar der echte König der Vögel ist regelmäßig unter ihnen, der Seeadler! Was meinst du denn dazu, Frosch?

Frosch: Ich? Puh, ich bin überhaupt erst einmal froh, dass ich wieder hier sitzen darf! Du weißt doch, kaum hatte man mich hier platziert, war ich schon wieder verschwunden. Geklaut hatte man mich armen Frosch! Ein Glück, dass hier ein Hobbyfotograf mit seinem Teleobjektiv unterwegs war, um die schöne Natur rund um das Aper Tief in den Blick zu nehmen. Und ha! Nachdem ich ihm kräftig zugewunken hatte, sah er mich im Watt aufblitzen! Zu meiner Rettung kamen dann höchstpersönlich Bürgermeister samt seinem Stellvertreter angefahren. Aber nun lag ich einige Meter weit vom Ufer entfernt. Was also tun? Just in dem Moment kamen zufällig zwei Jäger vorbei, die meinen Rettern eine Gummistiefelhose anboten. Ich sag´ Dir, chic sah der Bürgermeister darin aus! Und so gelang das edle Heldenstück! Ich bin ihm herzlich dankbar!

Reiher: Nun ist es aber auch wirklich gut mit den Abenteuern, Frosch! Wir wollen viel lieber jetzt in aller Ruhe den Ausblick genießen und sehen, welcher gefiederte Freund uns heute noch besuchen kommt… Wir haben hier schließlich ein feines Plätzchen, das so manche der Aper Bürgerinnen und Bürger ihren Lieblingsort nennen.

Map

Google Maps Karte